Men At Work

Author: | Posted in Pubkultur in Australien No comments

 

Die australische New Wave/Rockband Men At Work wurde 1978 gegründet und erlangte 1981 mit ihrem Debütalbum Business as Usual internationale Bekanntheit. Die Singles “Who Can It Be Now», «Down Under» und «Be Good Johnny» schafften es in die Top 10 der australischen Charts. Das Album «Business As Usual» sowie die Single «Down Under» führten im Januar 1983 die US Billboard Charts an, was Men At Work zur ersten australischen Band machte, die es damit erstmals erreicht hatte, gleichzeitig sowohl ein Album als auch eine Single auf Platz 1 zu haben. Es folgten entsprechend im Jahr 1983 und 1985 die ebenfalls sehr erfolgreichen Alben «Cargo» und «Two Hearts».

Mitglieder

Men_At_Work_1983Das einzige Mitglied, das während der gesamten aktiven Zeit der Band mit dabeigeblieben ist, ist ihr Gründer Colin James Hay. Colin Hay wurde 1953 in Schottland geboren und wanderte dann im Alter von 14 Jahren und somit im Jahr 1967 mit seinen Eltern nach Australien aus. In Melbourne lernte er 1978 Ron Stykert kennen, mit dem er zunächst ein akustisches Duo bildete. Zusammen schrieben sie den Hit «Down Under» und holten zunächst Jerry Speiser, John Rees und Greg Sneddon, der dann durch Greg Ham ersetzt wurde, mit in die Band Men At Work. Hierbei handelt es sich auch um die Besetzung, die für die ersten beiden Alben bestehen blieb. Nach dem zweiten Album Cargo verließen Ron Stykert, John Rees und Jerry Speiser allerdings die Band. Sie wurden für das dritte Album durch James Black, Jeremy Alsop und Mark Kennedy ersetzt, wobei diese, bis auf Jeremy Alsop, ebenfalls kurz darauf die Band wieder verließen. Zwischen 1986 und 1996 kam es dann zu einer zehnjährigen Trennung. Auch nach dem Comeback gab es immer wieder Änderungen bei der Bandbesetzung.

Auszeichnungen

Das Studioalbum «Business as Usual» gewann 1981 den Countdown Music and Video Award als «bestes Debütalbum» und die Band Men At Work wurde als «bestes neues Talent» ausgezeichnet. 1982 wurde der Band vom gleichen Awardgeber der Preis als «beste Leistung» verliehen, woraufhin im Jahr 1983 ein Grammy Award als «bester neuer Künstler» folgte.

Bis auf Greg Ham, der 2012 an einem Herzinfarkt verstarb, sind alle der ursprünglichen Bandmitglieder noch immer aktiv im Musikgeschäft tätig und Colin Hay ist seit 1985 zudem auch als Schauspieler zu sehen.

Add Your Comment

nominal