Australien: Pub oder Bar?

Author: | Posted in Okategoriserade No comments

Für viele sind Pub und Bar im Prinzip das Gleiche: Orte der geselligen Zusammenkunft, an denen Alkohol konsumiert wird. Es gibt jedoch entscheidende Unterschiede. In den australischen Großstädten gibt es Pubs und Bars wie Sand am Meer. Also, auf welche Merkmale lohnt es zu achten, wenn man einen guten Abend verbringen will?

Pub oder Bar: Die Unterschiede

Was Wort Pub ist eine Abkürzung für public house, also öffentliches Haus, und war im alten England das Zentrum des Gemeindelebens. Diese Kultur wurde von den Aussiedlern auch nach Australien gebracht.

Wenn Sie einen urtypischen Pub suchen, werden sie eher in Kleinstädten und Dörfern fündig, wo die Pubs seltener von Ketten betrieben werden. Die Atmosphäre ist zwanglos, die Sitze sind bequem – gedacht für Menschen, die hier eine längere Zeit verbringen wollen. Oft finden sich auch vor Ort noch andere Unterhaltungsmöglichkeiten wie Dartscheiben oder Billardtische. Manchmal sind auch Biergärten anbei, wo Einheimische in sozialer Runde entspannen.

Gute Bars hingegen findet man im urbanen Milieu und sie bieten der Feierabendbevölkerung, dem Wochenend-Partyvolk und Touristen Abwechslung. Hier liegt der Fokus nicht auf alltäglicher Gemütlichkeit. Bars sind meistens ausgefallener, sie können gehoben und elegant, aber auch hip und bunt sein. Von Tischdeko bis zu klassischen oder modernen Bilderrahmen und stylischen Postern fällt die Gestaltung individuell aus: Bars greifen bei der Wandgestaltung öfter auf, was aktuell angesagt ist. Junges Publikum ist meistens die Zielgruppe, und so sind in Bars lautere Musik und Tanzflächen nicht selten.

Gerade in Großstädten sind Bars auf einen wechselnden Menschenstrom ausgelegt, denn dort ziehen viele Menschen von Bar zu Bar. Während Pubs gegen Mitternacht schließen, bleiben die meistens Bars viel länger, an den Wochenenden bis in die Morgenstunden, geöffnet.

Speis und Trank

Neben dem Aufenthaltszweck ist auch der Speiseplan zwischen Pub und Bar oft unterschiedlich. In Pubs finden sich eher traditionelle, deftigere Kost, klassische Biere und Getränke. In Pubs werden eher kleine Appetithappen serviert, dafür werden Cocktails und oft unterschiedliche Craft-Biere serviert. Wer bei Bier sparen will, ist in einem Pub am besten aufgehoben, da zu diesen manchmal eine eigene Brauerei dazugehört. Bei Bars darf man sich während der Happy Hour außerhalb der Stoßzeiten über vergünstigte Cocktails freuen.

Name it

Viele Pubs lassen sich noch an den traditionellen Namen wie Red Horse, Drunken Poet oder Kings Head erkennen. Bei Bars und Restaurants ist die Namensvielfalt hingegen viel größer. Aber auch hier verschwimmen die Grenzen: In einigen Lokalen gibt es die Mischung zwischen Bar und Pub: Vielleicht die richtige Lösung für Unentschlossene?

Add Your Comment

nominal